Ausbildungen "Stufe I"
Für Hubarbeitsbühnenbedienung

AUSBILDUNG HUBARBEITSBÜHNEN

NACH DGUV GRUNDSATZ 308 – 008

Hubarbeitsbühnen zählen zu den technischen Arbeitsmitteln mit besonders hohem Gefähr- dungspotenzial! Daher müssen Personen, die eine Hubarbeitsbühne bedienen, nicht nur ein hohes Maß an Können und Verantwortungsbewusstsein mitbringen, sondern auch über ein fundiertes Hintergrundwissen zur Funktionsweise von Hubarbeitsbühnen besitzen.

Nach der Ausbildung durch unsere zertifizierten Ausbilder und dem erfolgreichen Absolvieren einer theoretischen und einer praktische Prüfung, nach dem DGUV Grundsatz 308-008, sind Sie rechtlich zum Führen einer Hubarbeitsbühne berechtigt.

Informationen

Dauer Ab 2 Tage // je nach Vorkenntnisstand und Teilnehmerzahl
Gültigkeit bei jährlicher Unterweisung lt. DGUV Vorschrift 1 unbegrenzt
Teilnehmerzahl max. 8 Teilnehmer / Kurs
Theorie 6 x 45 Minuten
Praxis min. 45 Minuten pro Teilnehmer (bei Vorkenntnissen) Praxisübung auf Scherenhubarbeitsbühne und Teleskophubarbeitsbühnen
Schulungsort In unserem Schulungszentrum oder als Inhouse-Schulung Es gilt die DGUV Vorschrift 68.
Voraussetzungen Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Empfehlung: Arbeitsmedizinische Untersuchung G25 / G41
Prüfung Theorie und Praxis inkl. Fahrausweis

INHALTE DER AUSBILDUNG

Allgemeine Sicherheitsregeln Maschinenspezifische Informationen
Definition Arbeitsbühnen / Vorstellung Modelle und Typen Rechtliche Grundlagen / gesetzliche Bestimmungen
Praxisübungen auf einem festgelegten Parcours Einsatzbereiche der unterschiedlichen Typen
Unfallgeschehen Fahrzeuginspektion
Antriebsarten Sicherheitsvorrichtungen
Tägliche Wartung / Einsatzprüfung Abschlussprüfungen